Corona aktuell: Kinderbetreuung

Hinweise für alle kommunalen Kindergärten in Ahnatal

Aktuelle Hinweise finden Sie auf der Internetseite des Landes Hessen

Hier finden Sie die aktuelle Corona-Einrichtungsschutzverordnung (Stand 19.04.2021)

Durch die Ausbreitung von ansteckenderen Virusvarianten besteht derzeit die Gefahr einer dritten Welle.

Alle wichtigen Informationen zur aktuellen Situation in den Ahnatal Kindergärten finden Sie in unserem Elternbrief vom 12.03.2021.

Hier finden Sie die Bescheinigung zur Beantragung von Kinderkrankengeld.


Land Hessen:

18.02.2020 Ministerbrief an Eltern und Fachkräfte zur Corona Situation in Hessen

Hygieneempfehlungen zum Schutz von Kindern und Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen sowie von Kindertagespflegepersonen in Hessen während der SARS-CoV-2-Pandemie (01.12.2020)

 

Kindergartensituation ab dem 1. Januar 2021:

Liebe Eltern der Ahnataler Kindertagesstätten,

Der Gemeindevorstand hat in seiner Sitzung am 04.02.2021 hinsichtlich der Kindergartengebühr für Kinder, die während des Lockdowns zum Jahresbeginn 2021 nicht im Kindergarten betreut werden, folgenden Beschluss gefasst:
"Der Gemeindevorstand beschließt, vorbehaltlich einer abschließenden Regelung durch die Gemeindevertretung, vom 1. Januar bis 19. Februar 2021 ganztägig und auch für anteilige Stunden die Erhebung der Gebühren auszusetzen. Mit freien Trägern wird eine analoge Regelung getroffen."

Da der Verwaltung bekannt ist, welche Kinder in gemeindlichen Einrichtungen nicht betreut werden, ist eine Antragstellung nicht erforderlich.

Für die Betreuung bei freien Trägern ist ein Antrag erforderlich. Hier findet man den

Antrag auf Kostenerstattung für die Betreuung bei freien Trägern.

Da für einen generellen Gebührenverzicht eine Satzungsänderung durch die Gemeindevertretung erforderlich ist, hat der Gemeindevorstand der Gemeindevertretung empfohlen, eine entsprechende Änderung zu beschließen. Dies ist in der nächsten Gemeindevertretersitzung voraussichtlich am 23.03.2021 vorgesehen.

Aufgrund der neuen Situation ab 22.02.2021 appelliert das Land Hessen nicht mehr daran, Kinder möglichst zu Hause zu betreuen, empfiehlt aber, in konstanten Gruppen zu arbeiten und dadurch Betreuungsangebote zeitlich meist eingeschränkt zu gestalten.

Der Gemeindevorstand hat aufgrund der neuen Situation mit Beschluss vom 18.02.2021 folgendes festgelegt:

"Der Gemeindevorstand beschließt, die Betreuungszeiten in den Kindergärten solange die Empfehlung des Landes Hessen zur Corona bedingten getrennten Betreuung in konstanten Gruppen besteht, bis 14.00 Uhr zu begrenzen. Für Eltern, die ihre Kinder nach 14.00 Uhr fest angemeldet haben, wird die Zahlung der Kindergartengebühr für diese Zeiten ausgesetzt. Ein abschließender Gebührenverzicht erfolgt, soweit eine Gebührensatzungsänderung durch die Gemeindevertretung beschlossen wird.

Wenn es in absoluten Notfällen (unvorhersehbare Situationen) eine zwingende Notwendigkeit zur längeren Betreuung gibt, soll die Betreuung über 14.00 Uhr hinaus ermöglicht werden, soweit es personell organisierbar ist."

Nähere Erläuterungen dazu finden Sie auch in unserem Elternbrief vom 11.03.2021 (siehe oben).

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Michael Aufenanger, Bürgermeister

 

Hier finden Sie den Vordruck für die Selbsterklärung